Verlustlimits werden als von Ihnen festgelegter Geldbetrag definiert, und Sie können keine Wette mit einem Einsatzbetrag platzieren, der eine Überschreitung dieses Limits zur Folge haben könnte. Der Nettoverlust wird als Einsatzbetrag (ausgehend) abzüglich des zurück erhaltenen Gewinnbetrags (eingehend) innerhalb dieses Zeitraums berechnet.


Wenn Sie beispielsweise ein Verlustlimit von 100 € pro Woche festgelegt und bisher im Lauf dieser Woche 80 € an Wetteinsätzen getätigt haben, beträgt der maximale Wetteinsatz für den Rest der Woche 20 €. Wenn Sie jedoch 50 € an Gewinnen zurück erhalten hätten, würde Ihr Nettoverlust für diese Woche bei 30 € liegen (80 € ausgehend minus 50 € eingehend). Somit wäre der maximal zulässige Betrag für Wetteinsätze 70 € (100 € minus 30 €). Verlustlimits gelten unabhängig von dem verfügbaren Guthaben in Ihrem Konto.


Sie können die Kundenbetreuung kontaktieren, um ein tägliches, wöchentliches oder monatliches Verlustlimit festzulegen. Wenn Sie dieses Limit löschen oder erhöhen lassen möchten, muss zwischen dem Absenden der Anfrage und der Aufhebung des Limits eine Wartephase von 72 Stunden eingehalten werden. Diese Vorschrift kann nicht außer Kraft gesetzt werden, und Ausnahmen sind nicht möglich.